LA STELLA DEL CANADA
(Der Stern von Kanada)

Operette in drei Akten
Libretto: Emilio Reggio
Musik: Gennaro Maria Abbate
Uraufführung: 1921, Neapel (Teatro Bellini)


PERSONEN DER HANDLUNG

Rolle Interpret(in) der Uraufführung
Lord Giorgio Ardal (Tenor) unbekannt
Macabeo (Komiker) unbekannt
Miss Oda Landerson (Sopran) unbekannt
Bea Bird (Soubrette) unbekannt


DIE HANDLUNG

Der reiche Lord Giorgio Ardal hat beschlossen, sich in ein Kloster zurückzuziehen. Vor seinem Abschied jedoch veranstaltet er ein großes Fest, dessen Star die Primadonna der Londoner Covent Garden Opera ist: Miss Oda Landerson, genannt "Der Stern von Kanada". Im Überschwang des Balles schließt Giorgio eine Wette um die schöne Sängerin ab; als Pfand setzt er sein gesamtes Vormögen ein. Obwohl Oda Landerson sich gleich in Giorgio verliebt hat, verläßt sie empört die Feier, als sie von der Wette erfährt. Giorgio hat damit sein gesamtes Vermögen verloren.
Einige Monate später finden wir Giorgio und Macabeo in Nizza wieder, ohne einen Pfennig Geld in der Tasche. Giorgio spielt auf der Straße, um nicht zu verhungern. Auch Oda Landerson hält sich in Nizza auf. Als sie von einer angeblichen Affäre zwischen Giorgio und der Gräfin Cornaro hört, eilt sie zu ihm und gesteht ihm ihre Liebe. Endlich hat Giorgio sein Glück gefunden.


EINSPIELUNGEN

Keine Einspielung bekannt


HÖRBEISPIELE


© 2005 Karl Albert