DIE AFRIKAREISE

Operette in drei Akten
Libretto: ?
Musik: Franz von Suppé
Uraufführung: 1883, Wien


PERSONEN DER HANDLUNG

Rolle Interpret(in) der Uraufführung


DIE HANDLUNG

Ein ägyptischer Pascha verwaltet für seine noch unmündige Nichte Titania das ererbte Vermögen von zwei Millionen. Ausgezahlt werden muß es am 19. Geburtstag des Mädchens. Allerdings ist eine Bedingung an diese Erbschaft geknüpft: sie wird nur dann ausgezahlt, wenn Titania am Stichtag schon verheiratet ist.
Bis zwei Tage vor ihrem 19. Geburtstag hat Titania jedoch nicht einmal einen Bräutigam gefunden. Miradillo, ein Tourist aus Neapel, erklärt sich bereit, sich zum Schein mit Titania trauen zu lassen. Doch der Schwindel fliegt auf, als Miradillos Braut aus Neapel eintrifft.
In der Zwischenzeit hat allerdings Titania den Fürsten der Maroniten - einer christlichen Sekte im Libanon - kennen- und liebengelernt. Die Verwicklungen lösen sich in Wohlgefallen auf, Titania heiratet ihren Fürsten, und der Onkel zahlt widerstrebend zumindest die Häfte der Erbschaft aus.


EINSPIELUNGEN

Keine Einspielung bekannt


HÖRBEISPIELE


© 2005 Karl Albert